Wolfsheuler

Aus Spielerinfos von Alathair
Wechseln zu: Navigation, Suche
Betreuer: [1]
Anfragen/Bewerbungen: [mailto: ]
Spielerbetreuer: -
Rasse(n): Alle

So wie Thrails Lehren das gesamte Thyrenvolk verbinden und die Krieger als Clansschwerter in die Fußstapfen des Sturmsohns zu treten versuchen, so haben auch die Schützen der Thyren ein Vorbild dem sie nacheifern. Weniger bekannt unter den Städtern, da sie weitestgehend aus den hinteren Reihen agieren, sind sie nicht minder gefährliche Gegner. Die Wolfsheuler, die dem Beispiel Yngvarrs folgen sind die Kundschafter des Clans. Außerordentlich gewandt für einen Thyren, mit geschärften Sinnen und der Kunstfertigkeit den Bogen zu beherrschen wie kein anderer unter dem stolzen Volk, soll Yngvarr, der den Legenden zufolge ein Gefährte Thrails war, jenem stets treu zur Seite gestanden haben. Und auch heute noch wissen die Krieger des Clans die Unterstützung der Wolfsheuler zu schätzen. Sind sie es doch, die in der Lage sind selbst in unwegsamen Gelände noch einigermaßen Tritt zu fassen, sich weitestgehend unbemerkt zu bewegen und so Gefahren für den Clan schon frühzeitig auszumachen – ja sie gar zu wittern. Vom warnenden Ruf der Wölfe – dem Geheul, das die Wolfsheuler nutzen um auch über weitere Strecken das Rudel zu warnen, haben sie ihren Namen.

Die Verbindung zur Natur

Das thyrische Volk zeichnet sich durch eine starke Affinität zur Natur, zu den Wäldern in denen sie leben, aus. Ein besonders starkes Band zu jenem Lebensraum knüpfen die Wolfsheuler. Sie verbringen viel Zeit in den wilden, rauen Wäldern, werden gar ein Teil davon. Über viele Jahre erstreckt sich ihre Ausbildung und vieles lernen sie von den Wolfsrudeln, denen sie sich zeitweise annähern, so bilden sie ein geschärftes Gehör und einen gesteigerten Geruchssinn aus, der es ihnen erlaubt auch bei schlechten Sichtverhältnissen einen Gegner aufzuspüren und nötigenfalls zu bekämpfen. Nicht selten kommt es vor, dass man einen Wolfsheuler in Begleitung eines oder mehrerer Wölfe sieht. Doch nicht nur mit den Tieren und ihren Gewohnheiten ist der Wolfsheuler vertraut, hat gar ein Gespür für sie entwickelt, auch die Nutzung der Pflanzen ist ihm geläufig. Er kennt Gesträuch und Baum, Blüte und Pilz und weiß viele dieser Gaben zu nutzen. Sei es um Wunden zu behandeln oder geeignetes Holz für diverse Schnitzereien auszuwählen.

Die Verbindung zum Clan

Doch soll man nun nicht denken, die Wolfsheuler würden ein vom Clan zurückgezogenes Leben führen. Ihre Wurzeln liegen, wie bei jedem anderen Thyren, fest im Clan verankert. Auch wenn sie mehrere Tage in den Forsten verbringen, immer wieder zieht es sie zu den ihren zurück. Nicht zuletzt, weil sie schon während ihrer Ausbildung den Rat und die Unterweisung der anderen Claner suchen. Nicht selten wird es vorkommen, dass ein angehender Wolfsheuler einige Wochen oder gar Monde von einer Hand in die Kunst des Bogenbaus eingeführt wird. Von den Medizinmännern und Frauen erwerben sie Wissen über die Wirkung der Kräuter des Waldes. Die Schamanen schließlich begleiten die Wolfsheuler ein kleines Stück auf dem Weg sich vor Hirsch – dem König und Beschützer der Natur – als würdig zu erweisen. Auf diesem Weg erhalten die Wolfsheuler ihren Hirschbogen, den Eikthyrnir. Auch wenn sie eine besondere Verbindung zur Natur haben, eines vergessen die Wolfsheuler nie – sie gehören zu den Beschützern des Clans, sie sind Schwerter – und wenn es den Clan zu verteidigen gilt, so greifen sie durchaus zu allen nötigen Mitteln um ihre Clansbrüder- und Schwestern zu schützen. Sei es ein Angriff aus dem Hinterhalt, mit dem sie dem Gegner zusetzen oder aber der offene Kampf mit der Schweren Armbrust in den hinteren Reihen der Schlachtordnung.

Das Erscheinungsbild der Wolfsheuler

Die Wolfsheuler sind unter den Thyren diejenigen die wohl – besonders, wenn sie aus den Wäldern zurückkehren – etwas wilder, oftmals ein wenig zottelig erscheinen mögen. Wenn es nötig ist, wissen sie sich in ihrem Aussehen der Umgebung anzupassen und so kann es vorkommen, dass ihr ledernes Rüstwerk nach Tagen im Wald schlammverkrustet, ihr Haar zerzaust und mit Blättern oder Gräsern durchwirkt ist. Wenn sie jedoch in die Halle zurückkehren wird auch ihr Äußeres wieder den thyrischen Maßstäben angepasst. Meist sind es die Thyren von kleinerem Wuchs, die den Weg des Wolfsheulers einschlagen, ihre Kleidung halten sie in gedeckten Farben und achten dabei auf Zweckmäßigkeit. Ohne Bogen wird man sie kaum außerhalb des Clansgeländes antreffen und auch das Wolfsmesser gehört zu ihren ständigen Begleitern, es ist ihre bevorzugte Nahkampfwaffe, obgleich sie auch auf andere leichte Einhandwaffen zurückgreifen können.

OOC Informationen

Schütze:

Stärken:
Anatomie, Heilkunst, Fernkampf, Kampferfahrung, Spurenlesen, Fechten

Rüstungseinschränkung:
Leder, beschlagenes Leder, Kettenrüstung

Aufstieg:
Klassenwechsel zum Wolfsheuler durch Ausbildung möglich.

Bewerbung an:
thyren@alathair.de


Waldläufer/Aufstiegsklasse:


Stärken:
Anatomie, Bogenbau, Orientierungssinn, Heilkunst, Verstecken, Fernkampf, Zähmen, Spuren lesen, Schleichen, Fallenkunde

Rüstungseinschränkung:
Leder, beschlagenes Leder

Klassenitems:
Wolfsheulerrüstung, Wolfsheulerbogen