Talagan

Aus Spielerinfos von Alathair
Wechseln zu: Navigation, Suche
Betreuer: Puck, Ares
Anfragen/Bewerbungen: Ticket
Basisklasse: Barde
Rasse(n): Elfen

Die Klangweber Barde (Telegain) der Elfen verfassen stilistisch hochkomplexe, äußerst harmonische Werke. Sie sind wohl die technisch brillantesten Künstler Alathairs – nicht zuletzt aufgrund ihrer extrem langen Ausbildung und ihrer Verbindung zum Lied. Die hochelfischen Künstler sagen: 100 Jahre braucht es, um Harfe und Gesang wahrhaft zu meistern. Weitere 100 Jahre, um die Stimme zum Gesang des Volkes werden zu lassen. 100 Jahre wird es brauchen, bis deine Stimme mit den Vögeln singt, im Winde flüstert und in den Bächen rauscht. Doch wahrhaft ausgelernt wird man niemals sein. Denn wer aufhört sich zu verbessern, der hat das Streben nach Perfektion vergessen. Fakt ist, dass elfische Barden mit abgeschlossener Ausbildung intuitiv die Auswirkung ihres Tuns auf das Lied berücksichtigen und damit das Klangspektrum von insbesondere ihrer Stimme, aber auch der Harfe erweitern. Neben dem Bewahren der Künste, Legenden und Sagen sind es oftmals auch Barden, die Visionen für ihr Volk entwickeln und sich um diplomatische Belange kümmern oder Zusammenkünfte wie Feste organisieren. Sie unterstützen die anderen Mitglieder ihres Volkes auf vielfältige Art und Weise: Sei es die Liedwirker bei Ritualen, die Handwerker bei der Erschaffung ganz besonderer Waffen, Schmuckstücke oder Artefakte oder die Kämpfenden in der Schlacht.

Die feingliedrigen Elfen verfügen tendenziell über hohe bis mittlere Stimmlagen von Natur aus, also Sopran und Mezzosopran bzw. Tenor und Bariton. Sie beschränken sich bei ihren Werken jedoch nicht unbedingt allein auf die Musik: Ebenso sind sie bekannt für Inszenierungen von (Musik-)Theaterstücken, bei denen sie ihre Geschwister mit einbeziehen, denn ein jeder Elf verfügt über eine gewisse musische Grundbegabung. Die Erfahrensten unter den Telegain verbinden mit ihren Werken Illusionen, die ihre musikalische Darbietung noch plastischer werden lassen. Viele der Telegain haben zudem ein gesteigertes Interesse an Tanz, Malerei und anderen gestaltenden Künsten wie etwa der Schnitzkunst, der Töpferei oder der Bildhauerei.

Besondere Strategien haben insbesondere die waldelfischen Telegain auch zum Schutze des Waldes entwickelt: Während sie selbst gut verborgen in einer Baumkrone sitzen, führen sie durch die gezielte Imitation von verschiedensten Geräuschen der Natur und dem Erschaffen von Illusionen in Form von Gedanken und Emotionen durch ihre Musik ungebetene Gäste in die Irre.