Lichtenthaler Regiment

Aus Spielerinfos von Alathair
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lichtenthaler Regiment umfasst die regulären Streitkräfte des Alumenischen Reiches im Herzogtum Lichtenthal. Sie nehmen sowohl polizeiliche als auch militärische Funktionen wahr. Hauptaugenmerk des Regimentes liegt also auf der Wahrung der Gesetze des Herzogtums sowie dem Schutz der Reichsgrenzen.

Aufgaben

Militärische Aufgaben

  • Verteidigung der Reichsgrenzen gegen erklärte Feinde
  • Schutz des Reichsadels und der Bürger des Reiches
  • Patroullien in und um die Städte und Siedlungen des Herzogtums
  • Präventive Grenzritte
  • Aufklärung

Polizeiliche Aufgaben

  • Regelmäßige und rigorose Torkontrollen
  • Überprüfung von offiziellen Dokumenten
  • Ermittlungen in Kriminalfällen
  • Identifizierung und Verhaftung von Straftätern
  • Gewahrsam von Gefangenen

Außerplanmäßige Aufgaben

  • Märkte auf Reichsgrund
  • Versammlungen des Reichsadels
  • Eskorten von hochrangigen Adeligen durch das Reich und über die Grenzen dessen hinaus
  • Bälle, Bankette, Festivitäten

Aussehen und Auftreten der Truppe

Soldaten des Lichtenthaler Regiments sind, sowohl in Ausgeh- als auch in Dienstuniform in die Farben Rot und Gold gekleidet. Diese Farben repräsentieren zum einen die Farben des Königs und zum Anderen jene des Herzogtums Lichtenthal.
Ein jeder Soldat, unabhängig davon ob Rekrut oder Oberstleutnant hat stets in einer vollständigen Uniform den Dienst auszuführen. Auffallend mögen dem unbedarften Passanten die verschiedenfarbigen Barette erscheinen, die die unterschiedlichen Korps voneinander trennen. Das Regiment bemüht sich um optische Einheitlichkeit und ein stets gepflegtes Äußeres. So ist es eine Seltenheit, einen erfahrenen Gardisten im Dienst mit einer nicht polierten oder gar verdreckten Dienstrüstung anzutreffen.
Das Auftreten der Truppe in der Öffentlichkeit ist straff organisiert und reglementiert. Dem Adel wird in jeder Hinsicht ein großes Maß an militärischer Ehrerbietung zuteil und auch ein jeder Bürger ist von Vertretern des Regimentes mit gebührendem Respekt und entsprechender Freundlichkeit zu behandeln. Selbst bei rigorosen Torkontrollen, welche in Zweifelsfällen sogar eine Leibesvisitation vonnöten machen, wird das Regiment stets freundlich, respektvoll, wenngleich auch bestimmt auftreten.
Treue zum Reich und Aufopferung für die Krone werden von jedem Soldaten des Regiments erwartet. So wie die meisten Gardisten Temora als ihren Schild und Glaubensmittelpunkt erwählt haben, finden sich unter ihnen auch einige, die Cirmias folgen.

Dienstränge

Die Dienstränge des Lichtenthaler Regiments in absteigender Reihenfolge:

  • Offiziersränge: Oberst, Oberstleutnant
  • Unteroffiziersränge:Feldwebel,Korporal
  • Mannschaftsränge: Wachtmeister, Gardist, Rekrut

Derzeitige Führung und Ansprechpartner, Rekrutierungsvorgang

Das Regiment des Herzogtums Lichtenthal befindet sich unter dem Oberbefehl des Königs.

Zur Zeit werden die Geschäfte des Regiments durch den Oberst Helisande von Gipfelsturm geführt. Seine Vertretung in den meisten Belangen von Verwaltung, Führung der Truppe und Verteilung der Aufgaben an das Unteroffizierskorps wird in aller Regel durch den Oberstleutnant des Regiments, den Edlen Sigarin van Glenkell, erbracht.

Rekrutierungsanfragen werden in aller Regel durch das Unterofizierskorps bearbeitet, durch welches eine intensive Befragung der Kandidaten erfolgt. In dieser Befragung, die auch in Einzelfällen Aufnahmeprüfungen in Form von abzuarbeitenden Aufgaben beinhalten kann, werden die neuen Rekruten im Bezug auf ihre Motive und Moral auf Herz und Nieren geprüft.
Während der Rekrutenausbildung, die einige Wochen dauern kann, werden die Rekruten intensiv auf den Dienst in der Truppe vorbereitet und in ihren zukünftigen polizeilichen wie auch militärischen Pflichten ausgebildet. Es gibt keine Minimal- oder Maximaldauer der Rekrutenzeit. Die Erhebung in den Rang eines vollwertigen Gardisten entspringt immer der Einschätzung des jeweiligen Einzelfalles durch den Oberst.

Leibwächterschulungen

Im Rahmen der Rekrutenausbildung wird ein zukünftiger Gardist eine Leibwächterlizenz erwerben und die dazugehörige Ausbildung absolvieren. Der Erwerb dieser Lizenz ist auch Zivilisten gestattet.

Anekdoten

"Geh' zum Regiment, haben sie gesagt..."

- In Bearbeitung -