Schlösserknacken

Aus Spielerinfos von Alathair
Version vom 6. Januar 2022, 16:57 Uhr von Staff-jael (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ungeöffnete Schatztruhe in einem Dungeon.
Ein Dietrichbund mit 10 Aufladungen.
Ungeöffnete Schatzkiste aus Monsterloot/Fishing/Holzfällen.

Schlösserknacken wird auf Alathair genutzt, um Schatzkisten zu öffnen, dabei wird differenziert zwischen den Dungeontruhen, die eine feste Respawn-Zeit haben, den kleinen goldenen Schatzkisten aus dem Monsterloot, vom Fischen sowieso Holzhacken und den Schatztruhen, die erscheinen wenn man per Schatzkarte auf Schatzsuche geht. Zum öffnen jeglicher Truhen und Kisten werden Dietriche benötigt.

Stufen und Steigerung

Schatztruhen/Schatzkisten werden in verschiedene Kategorien unterteilt. Die Wächter, die bei jeder Dungeon- und Schatzkartentruhe erscheinen, sind mit jeder Stufe mächtiger, von einfachen Skeletten, Lichs, Zweiköpfen, Ogern etc. zu Dämonen und Jungdrachen bis hin zu Balrons und Großdrachen, kommt also nicht unvorbereitet.

Stufe Fähigkeitswert
Stufe 1 ab 30%
Stufe 2 ab 50%
Stufe 3 ab 70%
Stufe 4 ab 80%
Stufe 5 ab 90%

Steigern lässt sich die Fähigkeit nur über eine Art, das Öffnen von Schlössern. Schurken haben dabei noch eine Möglichkeit des sogenannten "Schurkendungeons" in welchem leere Schatztruhen herumstehen, die immer wieder neu spawnen.

Anmerkungen

Es ist auf Alathair nicht möglich Spielertruhen oder Türen zu öffnen. Dungeontruhen und Truhen, die durch Schatzkarten gefunden werden sind zusätzlich noch mit Fallen gespickt, hierbei kommen die Skills Aufdecken und Fallenkunde zum Einsatz.