Ithron: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Spielerinfos von Alathair
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Infobox Klasse
 
{{Infobox Klasse
 
  | Bild =  
 
  | Bild =  
  | Betreuer = Gram
+
  | Betreuer = Aayla
| Betreuer2 = Aayla
+
  | Spielerbetreuer =  
  | Spielerbetreuer = -
+
  | Ticket = 18
| Email = elfen@alathair.de
+
  | Email2 = magie@alathair.de
+
 
  | Rasse = Elfen
 
  | Rasse = Elfen
 
}}
 
}}
Ein fernes Rauschen des Schöpfungsliedes ist im Bewusstsein eines jeden Elfen durch Phanodains Segen verankert und sie können es intuitiv verändern. Es gibt aber nur wenige unter ihnen, die in der Lage sind die Klänge des Schöpfungsliedes klar genug wahrzunehmen und zu formen. Die Liedweber der Eledhrim haben sich der Erforschung und dem Schutz des Liedes der Eluive verschrieben. Nur wenige Elfen erhalten einen so tiefen Einblick in jene Komplexität des Schöpfungsliedes, mit dem sie sich jeden Tag beschäftigen.<br>
+
Ein fernes Rauschen des Schöpfungsliedes ist im Bewusstsein eines jeden Elfen durch Phanodains Segen verankert und sie können es intuitiv verändern. Es gibt aber nur wenige unter ihnen, die in der Lage sind die Klänge des Schöpfungsliedes klar genug wahrzunehmen und zu formen. Die Liedweber der Eledhrim haben sich der Erforschung und dem Schutz des Liedes der Eluive verschrieben. Nur wenige Elfen erhalten einen so tiefen Einblick in jene Komplexität des Schöpfungsliedes, mit dem sie sich jeden Tag beschäftigen.
<br>
+
 
Eine sehr lange Ausbildung und einige Prüfungen stehen den jungen Elfen bevor, wenn sie ihre Ausbildung zum Liedweber begonnen haben. Der erste Schritt eines junges Liedwebers ist es, das Schöpfungslied deutlicher warhnehmen zu können und nur ganz Wenige erreichen irgendwann das Wissen und das Können um zu den erfahrensten Liedwebern der Eledhrim gezählt zu werden.<br>
+
Eine sehr lange Ausbildung und einige Prüfungen stehen den jungen Elfen bevor, wenn sie ihre Ausbildung zum Liedweber begonnen haben. Der erste Schritt eines junges Liedwebers ist es, das Schöpfungslied deutlicher warhnehmen zu können und nur ganz Wenige erreichen irgendwann das Wissen und das Können um zu den erfahrensten Liedwebern der Eledhrim gezählt zu werden.Ganz im Sinne der Schöpfung und mit der Weisheit Phanodains gesegnet wirken sie im Lied und erschaffen komplexe Konstrukte und Liedveränderungen. Das Wirken der Waldelfen ist noch stärker durch ihre Verbundenheit mit der Natur geprägt, welche sich in ihrem Weben des Liedes bemerkbar macht. Den Hochelfen hingegen wird nachgesagt dass sie durch die Drachen in ihrem Wirken inspiriert werden.
Ganz im Sinne der Schöpfung und mit der Weisheit Phanodains gesegnet wirken sie im Lied und erschaffen komplexe Konstrukte und Liedveränderungen. Das Wirken der Waldelfen ist noch stärker durch ihre Verbundenheit mit der Natur geprägt, welche sich in ihrem Weben des Liedes bemerkbar macht. Den Hochelfen hingegen wird nachgesagt dass sie durch die Drachen in ihrem Wirken inspiriert werden.<br>
+
 
<br>
+
 
Die Ausbildung ist recht akademisch geprägt, es können aber durchaus Verbindungen zu einem Mentor entstehen. Jenes Band der tiefen Freundschaft, welches dann zwischen Schüler und Mentor geschmiedet wird, hat ein Leben lang bestand. Das allgemeine Leben der Liedweber ist geprägt durch ständigen Wissendurst auf dem Weg zur Perfekion ihrer Kunst.
 
Die Ausbildung ist recht akademisch geprägt, es können aber durchaus Verbindungen zu einem Mentor entstehen. Jenes Band der tiefen Freundschaft, welches dann zwischen Schüler und Mentor geschmiedet wird, hat ein Leben lang bestand. Das allgemeine Leben der Liedweber ist geprägt durch ständigen Wissendurst auf dem Weg zur Perfekion ihrer Kunst.

Aktuelle Version vom 1. Dezember 2019, 22:25 Uhr

Betreuer: Aayla
Anfragen/Bewerbungen: Ticket
Rasse(n): Elfen

Ein fernes Rauschen des Schöpfungsliedes ist im Bewusstsein eines jeden Elfen durch Phanodains Segen verankert und sie können es intuitiv verändern. Es gibt aber nur wenige unter ihnen, die in der Lage sind die Klänge des Schöpfungsliedes klar genug wahrzunehmen und zu formen. Die Liedweber der Eledhrim haben sich der Erforschung und dem Schutz des Liedes der Eluive verschrieben. Nur wenige Elfen erhalten einen so tiefen Einblick in jene Komplexität des Schöpfungsliedes, mit dem sie sich jeden Tag beschäftigen.

Eine sehr lange Ausbildung und einige Prüfungen stehen den jungen Elfen bevor, wenn sie ihre Ausbildung zum Liedweber begonnen haben. Der erste Schritt eines junges Liedwebers ist es, das Schöpfungslied deutlicher warhnehmen zu können und nur ganz Wenige erreichen irgendwann das Wissen und das Können um zu den erfahrensten Liedwebern der Eledhrim gezählt zu werden.Ganz im Sinne der Schöpfung und mit der Weisheit Phanodains gesegnet wirken sie im Lied und erschaffen komplexe Konstrukte und Liedveränderungen. Das Wirken der Waldelfen ist noch stärker durch ihre Verbundenheit mit der Natur geprägt, welche sich in ihrem Weben des Liedes bemerkbar macht. Den Hochelfen hingegen wird nachgesagt dass sie durch die Drachen in ihrem Wirken inspiriert werden.

Die Ausbildung ist recht akademisch geprägt, es können aber durchaus Verbindungen zu einem Mentor entstehen. Jenes Band der tiefen Freundschaft, welches dann zwischen Schüler und Mentor geschmiedet wird, hat ein Leben lang bestand. Das allgemeine Leben der Liedweber ist geprägt durch ständigen Wissendurst auf dem Weg zur Perfekion ihrer Kunst.